Seniorenheim kaufen

Darum sollten Sie in Betracht ziehen ein Alten- bzw. Seniorenheim zu kaufen

Sie sind auf der Suche nach einem  Investment bei dem Sie von staatlicher Förderung profitieren und gute Renditeaussichten haben? Ein Seniorenheim zu kaufen ist eine Investition mit ausgesprochen guten Renditechancen über mehrere Jahrzehnte und beschreibt konkret die Möglichkeit, in einer zugelassenen Pflegeeinrichtung Immobilieneigentum zu erwerben. Ein solches Pflege- oder Altenpflegeheim ist von der Struktur her mit einem Hotel inklusive Vollpension vergleichbar. An die Stelle des Hotelzimmers tritt als eigene Pflegeimmobilie das Eigentum an einem Apartment, an der Ein- oder Zweiraumwohnung. Dieser Wohnraum wird als Kapitalanlage erworben und langfristig an den Betreiber des Pflegeheims vermietet. Der sorgt seinerseits für eine Dauerbelegung und übernimmt dafür das wirtschaftliche Risiko.

Seniorenheim kaufen inklusive Mietgarantie und späterer Eigennutzung

Für den Kapitalanleger ist ein Seniorenheim kaufen derselbe Vorgang wie der Kauf einer Eigentumswohnung oder Gewerbeimmobilie. Er wird als Eigentümer im Grundbuch eingetragen und kann über seine Pflegeimmobilie frei verfügen. Der grundsätzliche Sinn und Zweck ist jedoch meistens die eigene Altersvorsorge durch das Schaffen von Wohnungseigentum. Dabei hilft der Staat mit steuerlichen Entlastungen und Vergünstigungen. Der Schuldendienst für die Pflegeimmobilie ist durch einen langfristigen Mietvertrag über ein bis zwei Jahrzehnte mit dem Heimbetreiber gesichert. Der braucht seinerseits ebenfalls keinen dauerhaften Leerstand zu befürchten. Alle Zahlen, Daten und Fakten zeigen einen deutlichen Anstieg zur Nachfrage von Heimpflegeplätzen. Die Menschen werden immer älter, und damit verbunden ist ein dauerhafter, ansteigender Pflegebedarf. Alter ist keineswegs immer gleichbedeutend mit Gesundheit. Im späteren Rentenalter kann der Kapitalanleger seine dann schuldenfreie Pflegeimmobilie selbst bewohnen. Die Mindereinnahmen aus dem Renten- gegenüber dem bisherigen Erwerbseinkommen werden dadurch ausgeglichen, dass für die Unterkunft in den eigenen vier Wänden keine mit der Kaltmiete vergleichbaren Kosten anfallen.

Förderungswürdige Sozialimmobilie

Entscheidend für die jahrzehntelange Finanzierungssicherheit ist die staatliche Anerkennung und Förderungswürdigkeit der Sozialimmobilie nach dem SGB XI, dem elften Sozialgesetzbuch. Zu den typischen Sozialimmobilien gehören Pflege- und Altenwohnheime sowie Seniorenimmobilien. Die langfristige Mietsicherheit ist dadurch gewährleistet, dass die Pflegeimmobilie von einem nach dem SGB anerkannten, förderungswürdigen Heimbetreiber vermietet wird.

Sofern der pflegebedürftige Mieter die Kosten der Unterkunft nicht aus eigenem Einkommen bezahlen kann, übernimmt die öffentliche Hand mit dem Sozialamt bei der Stadt oder beim Landkreis die Kostendifferenz. Unter dem Strich ist die Mietzahlung für alle im Seniorenheim anfallenden Kostenarten gesichert. Den direkten Kontakt zum Mieter übernimmt die Heimleitung; sie ist ihrerseits der Ansprechpartner für den Eigentümer der förderungswürdigen Sozial- beziehungsweise Pflegeimmobilie.

Erkundigen Sie sich gerne auf unserer Website weiter zum Thema Seniorenheim kaufen und schauen Sie sich die aktuell zum Verkauf stehenden Objekte an. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Gerne weisen wir hin auf unseren umfassenden Glossar sowie unseren News-Bereich. Hier erfahre Sie alles Wissenswerte rund um den Kauf von Pflegeimmobilien, deren Nutzung, Investitionsmöglichkeiten und Renditechancen.
Natürlich stehen wir für Ihre Fragen auch unverbindlich und persönlich zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 0800-6100500 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) oder über unser Anfrage-Formular.