Zukunftssicher in eine Pflegeimmobilie investieren

Im Zuge des demographischen Wandels besteht auch in Deutschland die Notwendigkeit, fürs Alter privat vorzusorgen. Wer in den demographischen Wandel investiert, hat wenige Nachteile, sondern kann sein Geld mit Renditeimmobilien langfristig vermehren. Er investiert nicht in eine herkömmliche Immobilie, sondern beispielsweise in eine Pflegeimmobilie, von denen es in Deutschland bisher zu wenige gibt, die jedoch […]

Im Zuge des demographischen Wandels besteht auch in Deutschland die Notwendigkeit, fürs Alter privat vorzusorgen. Wer in den demographischen Wandel investiert, hat wenige Nachteile, sondern kann sein Geld mit Renditeimmobilien langfristig vermehren. Er investiert nicht in eine herkömmliche Immobilie, sondern beispielsweise in eine Pflegeimmobilie, von denen es in Deutschland bisher zu wenige gibt, die jedoch dringend benötigt werden. Renditeimmobilien eignen sich daher ausgezeichnet als Einsteigerimmobilien. Durch fortlaufende Mieteinnahmen trägt sich das Objekt nahezu von selbst. Auch für Berufseinsteiger sind die Belastungen nicht allzu hoch. Der Kaufpreis hierfür ist häufig geringer als für andere am Markt verfügbare Immobilien.

Renditeimmobilien im Wohnungsmarkt für ältere Menschen sind ein zukunftsträchtiger Markt. Hier lohnen sich Investitionen auch deshalb, weil mit dem Erwerb geringe Risiken verbundenen sind. Der Bedarf an Pflegeimmobilien wird in Deutschland immer größer. Auch die Zahl älterer Menschen, die in einer Pflegeimmobilie leben werden, wird kontinuierlich ansteigen. Man rechnet mit einer Zunahme von drei Millionen pflegebedürftigen Menschen innerhalb der nächsten 10 Jahre. Für Kapitalanleger sich die Aussichten auf attraktive Mietrenditen daher ausgezeichnet. Ob eine Wohnung im Betreuten Wohnen oder eine Seniorenwohnung, alte Menschen werden altersgerechte Wohnungen brauchen.

Bei Renditeimmobilien handelt es sich nicht nur um Immobilien für pflegebedürftige Menschen, sondern auch um Wohnungen für die Kräfte, die sie versorgen. Verbraucher können eine Wohneinheit in einer solchen Immobilie kaufen und sie langfristig vermieten. Durch den Mietvertrag lässt sich ein attraktives Zusatzeinkommen sichern. Oder man verwendet den Kapitalertrag aus einer solchen Wertanlage zur Sicherung des eigenen Lebensunterhalts. Eine Renditeimmobilie eignet sich auch zum Vermögensaufbau, denn sie kannspäter mit Wertsteigerung weiterverkauft werden. Käufer einer solchen Immobilie haben auch keine unüberschaubaren Nebenkosten zu tragen. Der Betreiber der Einrichtung kommt für Instandhaltung und sämtliche Nebenkosten auf. Nicht umsonst investieren alle großen Banken seit über zehn Jahren in Pflegeimmobilien. Sie haben längst erkannt, dass die Nachfrage permanent steigen wird.

Schreibe einen Kommentar