Eigentumswohnung in Seniorenresidenz kaufen

Erfolgreich investieren & optimal vorsorgen

Die Kapitalanlage Eigentumswohnung wird als Pflegeimmobilie für Sie dreifach attraktiv. Sie genießen neben der generellen Rentabilität einer Immobilien-Wertanlage zusätzlich ihre Unabhängigkeit von schwankender Konjunktur, Immobilienblasen oder Gentrifizierung und sichern sich Ihren eigenen Alterswohnsitz. Wir zeigen Ihnen wie!

Wir beraten individuell um die
optimale Kapitalanlage für Sie zu finden.

Pflegeimmobilie in einer Seniorenresidenz – was bedeutet das?

Eine Pflegeimmobilie ist eine Immobilie, die Teil einer Pflegeeinrichtung ist. Es kann sich hierbei um Pflegeheime handeln, Alten- und Seniorenheime, aber auch Senioren-WGs. In den meisten Fällen meint eine Pflegeimmobilie eine Wohneinheit innerhalb einer Pflegeeinrichtung. Bei Wohneinheiten kann es sich um einzelne Zimmer in Pflegeheimen, kleinere Appartements in Altenheimen oder Eigentumswohnungen in Seniorenresidenzen handeln.


Virtueller Rundgang durch eine Pflegeimmobilie

Die Seniorenresidenz ist dabei die luxuriöseste Form des Wohnens im Alter, denn neben der gängigen Pflege und Betreuung durch hochqualifiziertes Personal wird hier besonderen Wert auf Ambiente und kulturell ansprechende Unterhaltung gelegt. In der durchdachten Umgebung einer Seniorenresidenz fühlen sich Pflegebedürftige und Angehörige eher wie Gäste einer Hotelanlage, als wie Bewohner eines Pflegeheims. Dabei müssen Seniorenresidenzen klare Kriterien erfüllen, um als solche bezeichnet werden zu dürfen. Gehobenes Ambiente (zum Beispiel durch hochwertige Ausstattung der Gemeinschaftsräume und medizinischen/pflegerischen Einrichtungen) und kulturelles Angebot (wie hauseigener Swimmingpool/ Wellnessbereiche, Bibliotheken) sind hier keine schwammigen Versprechungen, sondern klar definierte Standards. Mit der Eigentumswohnung in Seniorenresidenz kaufen Sie nicht nur eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage, sondern sorgen gegebenenfalls auch für Ihren eigenen sorglosen Alterswohnsitz.

Was unterscheidet die Eigentumswohnung in einer Seniorenresidenz von der klassischen Eigentumswohnung?

Der für Sie angenehmste Unterschied zwischen einer Pflegeimmobilie und einer Standard-Eigentumswohnung liegt in der klar definierten Verantwortlichkeit. Sie sorgen Sich weder um möglichen Leerstand, noch kümmern Sie Sich um neue Vermietungen selbst, denn das liegt im Aufgabenbereich des Betreibers der gewählten Pflegeeinrichtung. Auch eventuell anfallende Instandhaltung gehört zu den Verpflichtungen des Betreibers.

Durch die Eigenschaft ihrer Wohnung als Pflegeimmobilie gilt für Sie außerdem ein Inflationsschutz, denn die sehr langjährig ausgelegten Mietverträge sind indexiert und unterliegen keinem Entwertungsrisiko. Wir arbeiten nur mit seriösen und langjährig bonitätsstarken Betreibern zusammen, so dass ein Ausfallrisiko nahezu ausgeschlossen werden kann.

Eigentumswohnungen in Seniorenresidenzen müssen bestimmten Ansprüchen genügen, damit sie als Pflegeimmobilie geeignet sind. Barrierefreiheit ist oberstes Gebot. Die gesamte Pflegeimmobilie ist darauf angelegt, Senioren und Pflegebedürftigen größtmögliche Eigenständigkeit und Komfort zu bieten. Wenn Sie eine Eigentumswohnung in einer Seniorenresidenz kaufen ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil, dass Sie diese auch schon an rüstige Senioren im goldenen Alter vermieten können und nicht erst an Pflegebedürftige.

Deutschland überaltert, die Bedarfe an Alterswohnsitzen und Pflegeplätzen können derzeit und auch auf lange Sicht kaum gedeckt werden. Der Pflegeimmobilienmarkt ist also ein steter und substanzieller Markt, der zwangsläufig wächst. Für das Wohnen im Alter zählen andere Maßstäbe als für jüngere Menschen mitten im Arbeitsleben. Nicht die Modernität der Umgebung oder die Zahl der Caféhäuser in direkter Nachbarschaft ist ausschlaggebend, sondern Infrastruktur, die alten und pflegebedürftigen Menschen das Leben möglichst angenehm gestaltet. Die Qualität einer Pflegeeinrichtung – und damit der gleichbleibende Wert Ihrer Eigentumswohnung in Seniorenresidenz – hängt also nicht von schwankenden Launen mobiler Stadtbewohner ab, sondern allein von kluger Planung bezüglich altersrelevanter Infrastruktur. In diesem stetig wachsenden Markt demographisch begründeter Bedürfnisse liegt nicht nur Ihre renditestarke und stabile Investition in ein eigenes sorgloses Alter, sondern auch die Verbesserung sozialer Struktur für Menschen bereits jetzt gehobenen Alters.

Ihre Kapitalanlage in Pflegeimmobilien – so gelingt der Kauf einer Eigentumswohnung in einer Seniorenresidenz

Auf dem Weg in eine krisensichere und finanzmarktunabhängige Investition haben Sie in uns Ihren kompetentesten Partner.
Schon beim unverbindlichen Erstgespräch:

  • besprechen wir gemeinsam Ihre Vorstellungen und Möglichkeiten
  • finden wir die richtige Kapitalanlageform für Sie

Nach gemeinsam festgelegtem Investitionsplan für Ihre Eigentumswohnung in Seniorenresidenz:

  • prüfen wir die vorhandene Infrastruktur des Wunschobjektes
  • untersuchen wir Betreiber und Pflegeeinrichtung
  • stellen wir die Rentabilität bisheriger Projekte fest und finden das für Sie beste Vorhaben/ die gewinnbringendste Bestandsimmobilie
  • stellen wir Ihnen übersichtlich und transparent alle anfallenden Kosten und Vertragsbestandteile zusammen
  • begehen wir mit Ihnen das Wunschobjekt und beantworten alle aufkommenden Fragen
  • begleiten wir Sie zu Finanzierungsgesprächen und/oder Notarterminen

Starke Partner – solide Investition

Dank der Partnerschaft mit seriösen Bauherren und verlässlichen Betreibern sind wir in der Lage, Ihnen der starke Partner zu sein, den Sie für Ihre renditestarke und risikoarme Altersvorsorge brauchen. Sichern Sie Sich langjährig abgesicherte Mieteinnahmen durch den Kauf einer Eigentumswohnung in Seniorenresidenz, wir begleiten Sie zuverlässig bei Planung, Abwicklung und Kauf.
Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 61 00 500 sind wir Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Kauf von Eigentumswohnungen in Seniorenresidenzen.